Aktives Vereinsgeschehen

Juli -August 2021

~~~ABGESAGT~~~ 08. August - offenes Vereinsheim

Liebe Kutschenfreunde,

der für diesen Termin, 8.8., vorgesehene Offene Vereinssonntag der Quadrillen-Gruppe fällt leider aus.

Persönliche Betroffenheit einzelner durch das Hochwasser oder die Hilfe beim Aufräumen anderer Mitfahrer haben uns zu der Entscheidung gebracht.

Es gibt Zeiten, in denen wir Prioritäten setzen wollen. Wir melden uns aber wieder.
Für die Gruppe
Der Peter

Training mit Wolle Lohrer 07./08.08.2021

Liebe Vereinsmitglieder,

unser Training unter Turnierbedingungen am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Wir freuen uns über die rege Teilnahme bei bestem Medardus-Wetter und möchten uns noch einmal herzlich bei allen Helfer für ihre Unterstützung bedanken.

Aber wie sagt man so schön ,,nach dem Training ist vor dem Training'' und das nächste Training steht bereits terminlich fest.

Denn Wolfgang Lohrer kommt wieder zu uns nach Zülpich und holt seinen Lehrgang bei uns nach.

Nun ist es endlich soweit: nachdem der Lehrgang im Frühjahr wegen Corona abgesagt werden musste, freut sich der Verein, wieder den ehemaligen Bundestrainer der Ein- und Zweispänner und aktuellen Landestrainer von Baden-Württemberg, Wolfang aka. ,,Wolle'' Lohrer, in Zülpich begrüßen zu können. Wolle Lohrer wird am Samstag, 7. August, und Sonntag, 8. August, auf dem Medardus-Gelände ein

Turniertraining mit dem Schwerpunkt Dressur

durchführen. 
Vorgesehen sind 4 Trainings-Einheiten (2 samstags, 2 sonntags). Insgesamt 9 Fahrer können teilnehmen und die Kosten belaufen sich auf je € 185,- pro erwachsenem Teilnehmer. Jugendliche zahlen € 135,-.

Anmeldung und nähere Informationen bei unserer Sportwartin Dorit Santema, Tel.: 01515 3310016. Die Teilnehmer, die bereits für den abgesagten Termin angemeldet waren, haben Vorrang bei der Anmeldung.

 

Mai – Juni 2021

Spielerei mit 'Dick und Doof'

Training unter Turnierbedingungen hilft Fahrern mit mehr und weniger Erfahrung, gut vorbereitet zu sein. 

Von Peter Köllen

Sorry, es war einfach zu verlockend. Aber gleich zu Beginn muß ich gestehen: 'Dick und Doof' heißen in Wirklichkeit 'Stan und Olli'. Die beiden sind bezaubernde braune Welsh-A-Ponys, überhaupt nicht zu dick und auf gar keinen Fall doof! Sie laufen erst gut ein Jahr vor der Kutsche. Mit Fahrerin Tanja Homberg sollten sie am Wochenende spielerisch die erste Turnierluft schnuppern. 

Tanja mit Stan & Olli

“Ich habe nicht so oft die Möglichkeit, Stan und Olli zu fahren“, meint Tanja. “Deshalb bin ich froh, uns drei hier mal in allen drei Disziplinen ausprobieren zu können.“ 

 

Hier, damit war das Training  unter Turnierbedingungen gemeint, das unser Fahrverein St. Medardus Zülpich am Wochenende auf dem Fahrplatz veranstaltete. Jeder, der wollte, konnte sich an zwei Tagen den Herausforderungen eines E- oder A-Turniers stellen, ohne wirklich an einem teilzunehmen. 

“Seit etwa eineinhalb Jahren finden wegen Corona ja so gut wie keine Turniere statt,“ weiß Dorit Santema, Medardus-Sportwartin. “Mit so einem Training können auch erfahrene Turnierfahrer und ihre Pferde sich wieder auf den Wettkampfmodus einstellen.“  Wie lange muß ich abfahren, um die Tiere genau richtig vorbereitet zu haben? Wie schnell präge ich mir die Reihenfolge des Kegelparcours ein? Und besonders in den festen Hindernissen wichtig: wie gestalte ich das richtige Verhältnis zwischen Präzision und Schnelligkeit? “Um sich da wieder hinein zu fühlen, braucht man Übung.“

Johanna Biermann mit Cira und Henry

Auf Übung freute sich da auch die Jugendliche Johanna Biermann mit Cira und Henry (Welsh B's von Hermann Foemer). “Wenn ich nicht an Turnierabläufen teilnehmen kann, kann ich die Ponys ja nicht wirklich kennen lernen.“

 

 

Dem stimmten auch Johanna und Barbara Bierth zu. Die Schwestern nehmen Ende Juli an den Deutschen Jugend Meisterschaften (DJM) in Lähden mit dem Team Rheinland teil. “Ohne Turniere kann man sich ja schlecht auf Wettkämpfe vorbereiten“, meint Johanna, die ältere der beiden. “Weder wir, noch die Ponys.“ Ihr Don Camillo und Pepone haben mit ihr schon den 5. Platz bei einer DJM belegt. 

Johanna & Barbara Bierth

Schwester Barbara hatte erst einen Tag vor dem Training ihr neuen Ponys Pestos und Anton zur Verfügung gestellt bekommen. “Ich hab die zwei zwar schon mal gefahren. Aber hier unter Turnierbedinungen können wir uns auch für den Wettkampf kennen lernen.“ Nach der Corona-Pause, einen Monat vor der DJM, sehr hilfreich. Die beiden hatten eine kleine Tafel, die sie von morgens an nach Uhrzeiten durch den Tag brachte.

Tanja indes zählte zu den Startern ohne bisherige Turniererfahrung. “Diese Teilnehmer können sich und ihre Pferde einfach mal in dieser Situation erfahren, ohne wirklich ein Turnier zu nennen“, so die Sportwartin. Und Tanja ergänzt: “Ich hab mich total auf den Start hier gefreut, war im Vorfeld aber auch sehr aufgeregt. Da war ich schon froh, dass wir ja nur 'Turnier spielen'.“ Ob sie in Zukunft Turnierfahrerin werden will, das läßt die Erftstädterin noch offen. “Ich will das alles hier erst mal erleben und dann mal schauen.“

 

Damit's aber eine kompetente 'Spielerei' wurde, gab es auch Richter, die die Starter beobachteten und wertvolle Anmerkungen gaben. Wertnoten wurden keine vergeben. Und für Fragen und Hilfestellungen standen Dirk Sonntag und Heiner Bouten, zwei Trainer A aus dem Verein, bereit. Ihre kompetenten Ratschläge wurde gerne angenommen.

 

Aber so ein Ablauf wäre ohne die zahlreichen, freiwilligen Helfer auch nicht möglich gewesen. Als Hindernisbeobachter, Schreiber, Einweiser und wie immer im Vereinsheim in der Küche wurde tolle Arbeit geleistet. Hoffe, niemand vergessen zu haben. Fahren ist eben Teamsport, in so vieler Hinsicht. Zitat eines geschulten Beobachters: “Super Organisation!“

Chrissy & Malte Krüger

 

In naher Zukunft Turniere zu fahren, das steht für Chrissie Krüger aus Zülpich bereits fest. Sie startete gleich mit sechs Minishettys in drei Gespannen beim Training.  “Die Ponys sind jetzt 7 Jahre alt und leichter als hier finde ich nicht heraus, ob wir soweit sind“ , so die junge Mutter, die von ihrem Mann Malte begleitet wurde. Chrissie ist zwar schon mal in der Dressur und im Kegelfahren gestartet: “Das ist aber schon etwas her und ein Geländeparcours ist ganz neu für uns.“ Auf die Meinung des Richters war sie besonders gespannt. Chrissie war sich sicher: “So ein Training unter Turnierbedingungen hilft mir ungemein, gut vorbereitet zu sein!“

Training unter Turnierbedingungen 26. & 27. Juni

Zu den Bildern geht es hier

 

***UPDATE****Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

 Für Samstag haben sich 28 Gespanne für Dressur und Hindernisfahren angemeledet und am Sonnstag für den Trainingsmarathon stolze 21 Gespanne!
Samstag geht es ab ca. 10Uhr los bis ca.16Uhr
Sonntag vormittag kann noch trainiert werden (10-12Uhr), ab ca. 13Uhr geht es dann ins Gelände bis ca. 17Uhr.
Getränke und Kuchen gibt es selbstverständlich auch und unter Einhaltung der aktuellen Corona Schutzverordnung freuen wir uns natürlich über zahlreiche Besucher!
 
 
 
Liebe Vereinsmitglieder,
 
am 26. & 27. Juni kann nun das verschobene Training unter Turnierbedingungen stattfinden. Mit diesem Training möchten wir zum einen den Turnierfahrern die Möglichkeit geben, sich auf die hoffentlich anstehenden Turniere vorzubereiten, aber auch allen Fahrern die Möglichkeit geben ganz entspannt einen Einblick in die Turnierluft zu bekommen.
Am Samstag, den 26. Juni sind Dressur und Kegelfahren geplant und am Sonntag, den 27. Juni soll das Geländefahren stattfinden. Gestartet wird in den Klassen E und A. Es wird ein Richter anwesend sein, der die Dressur kommentiert (nicht benotet!).
Am Samstag wird in der E-Dressur die Aufgabe FE2 gefahren und in der A-Dressur die Aufgabe FA4. Im Anschluss an die Dressur geht es direkt in den Kegelparcours.
Am Sonntagmorgen sind 2 der festen Hindernisse nur für die Teilnehmer offen, um unter Aufsicht zu üben. Ab 13 Uhr findet dann die Prüfungssimulation statt. In der Klasse E sind 3 feste Hindernisse und in  der Klasse A 4 feste Hindernisse vorgesehen.
 
An beiden Tagen stehen mit Dirk & Heiner  zwei Trainer am Fahrplatz zur Unterstützung zur Verfügung!  Wer also Hilfe beim Abgehen des Kegelpacours benötigt oder noch die eine oder andere Frage zur  Dressur hat, kann sich gerne an die beiden wenden. Am Sonntag morgen sind sie dann an den Hindernissen.
 
Das Startgeld beträgt für die Dressur/Kegelfahren am Samstag 10 € und für das Geländefahren am Sonntag 10 € und ist vor Ort bar zu bezahlen.
Die Startbereitschaft ist bis Freitag, 25. Juni, 18.00 Uhr telefonisch unter 01776981557 oder per Email unter christina.krueger.92@web.de an Christina Krüger zu erklären.
Die Starterliste (Reihenfolge) wird auf der Homepage veröffentlicht.
 
Bitte unbedingt die Spurbreite auf dem beigefügten Nennungsformular angeben.
 
Natürlich ist es auch möglich nur an einem der beiden Tage an dem Training unter Turnierbedingungen teilzunehmen.
Wir bitten um Anmeldung mit dem ausgefüllten Nennungsformular bis zum 18.06.21 bei Dorit Santema (0151/53310016 - sportwart@fahrverein-st-medardus.de).
 
 
 

Quadrille Training 13. Juni 2021

Fächer, Zopf und Schmetterling

Erstes Quadrillen-Treffen nach langer Pause

 

Eigentlich wollten wir als junge, feste Quadrillengruppe unseres St. Medadus Fahrvereins mit Ehrgeiz den ganzen Winter durch trainieren. Aber dann kam es ganz anders: Corona diktierte uns eine Zwangspause auf und alle Pläne für dieses Jahr flossen Monat für Monat dahin. 

Aber jetzt, nach über 7 Monaten war es endlich wieder soweit. 7 Gespanne mit größeren Pferdchen und 5 mit kleineren trafen sich Mitte Juni wieder auf dem Fahrplatz, um an so einigen Figuren zu arbeiten. “Paarweise abbiegen“, “der Zopf“, “der Fächer, bitte“ oder “das Große X“, hörte man über die weitläufige Fläche schallen. “Der Schmetterling“ war neu und holperte beim ersten Versuch etwas dahin. Was aber ansonsten mit der aufgestauten Lust der Fahrer herauskam, konnte sich schnell sehen lassen. Das schienen zumindest so einige Besucher des Seeparks zu meinen, die ihre Autos abstellten und oft längere Zeit zuschauten.

Das brachte uns auf die Idee: Statt alten Zielen hinterher zu heulen, wollen wir flexibel sein und uns neue Meilensteine abstecken. Wir planen für Sonntag, 8. August, einen Offenen Vereinssonntag. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns dann beim Training zuschauen würdet. Eine fertige Quadrille werden wir bis dahin nicht schaffen. Wir versprechen Euch aber etwas sehenswerten. (Unter den dann geltenden  Corona-Bedingungen.)Genaueres wird noch folgen. Eine fertige Aufführung soll auch noch dieses Jahr folgen. Der Termin bleibt aber noch offen. 

Der Peter

zu den Bildern

 

Hier geht es zur internen Seite der Quadrille

 

Trainingswochenende

Einzeltraining unter besonderen Bedingungen 
 
Dieses Wochenende (22. & 23. Mai) war es endlich so weit und es konnte ein kleines bisschen Vereinsgeschehen aus der Zwangspause aufgeweckt werden.
Gemeint sind Einzeltrainings auf unserem schönen Fahrplatz.
Natürlich unter strenger Einhaltung aller geltenden Corona-Regeln  aber Pferde und Fahrer hatten trotzdem viel Freude.
 
Samstag ging es bei nicht so richtigem Medardus-Wetter (Sturm& Regen) ins Dressurviereck und am Sonntag stand Kegelfahren im windigen Sonnenschein auf dem Programm. 
 
Ein besonderer Dank geht an unsere Sportwartin Dorit für das tolle Training und natürlich wie immer an unsere super Fotografin. 

März 2021

Wichtige Info zur Mitgliederversammlung

 

                                                                                                          Niederzier, den 20.04.2021

 

Liebe Vereinsmitglieder,

 

die Entwicklung der Covid-19-Pandemie und die Zahlen der Infektionen ist leider so, dass eine Durchführung der Mitgliederversammlung am 23.04.2021 nicht zu verantworten ist.

Die Mitgliederversammlung am kommenden Freitag, den 23.04.2021 wird daher hiermit abgesagt.

Gemäß dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19 Pandemie hat der Gesetzgeber die Möglichkeit eröffnet (zur Zeit befristet bis zum 31.12.2021), Beschlüsse der Mitglieder eines Vereins auch ohne Durchführung einer Mitgliederversammlung zu fassen, wenn hierbei alle Mitglieder beteiligt werden und sich mindesten 50 Prozent aller Mitglieder (insoweit abweichend zu § 32 Abs.2 BGB) an der Abstimmung durch schriftliche Abgabe ihrer Stimme beteiligen.

Weil die Wahlzeit des Vorstands eigentlich abgelaufen ist und nicht absehbar ist, wann eine ordentliche Präsenzmitgliederversammlung wieder durchführbar ist, wird der Vorstand nunmehr die Wahl eines neuen Vorstands, der Kassenprüfer und die Abstimmung über alle erforderlichen Beschlüsse im schriftlichen Verfahren vorbereiten. Hierzu werden alle Mitglieder in Kürze postalisch ein erstes Schreiben erhalten. Bereits jetzt bitte ich Euch dringend darum, an diesem schriftlichen Verfahren teilzunehmen, damit wir das Quorum von 50 Prozent der Mitglieder erreichen. Verlasst Euch nicht darauf, dass genügend andere Mitglieder teilnehmen werden, denn die könnten eventuell ähnlich denken!

 

Viele Grüße und bleibt gesund!

 

Gerhard Thelen

1.Vorsitzender Fahrverein St. Medardus Zülpich e.V.

 

Dezember 2020

Fahrabzeichen 2021

Geplant haben wir, wie gewohnt den Start des Fahrkurses für Februar 2021 mit Prüfung im April.

Achtung, beschränkte Teilnehmeranzahl!

Wir können max. drei Jugendliche (FA7) und acht Erwachsene annehmen

 

Oktober 2020

WBO Turnier mit Vereins- und Kreismeisterschaften

Wir gratulieren herzlich den frisch gebackenen  Kreis- und Vereinsmeistern sowie allen platzierten Teilnehmern!

Kreismeisterin der Pferde wurde Sabrina Schichler mit Tamara, gefolgt von Sara Goth mit Winsor und Hans-Peter Hoppstein mit Amicelli.

Kreismeister bei den Ponys wurde Franz-Josef Coenen mit Lordy, gefolgt von Daniela Grunwald mit N‘Vanity Fair und Johanna Bierth mit Don Camillo & Pepone

Die Erstplatzierten der Kreismeisterschaft sind ebenfalls die Vereinsmeister 2020

 

Bilder vom Turnier findet ihr hier

Einen tollen Bericht über unser Turnier von der Eifeler Presse findet ihr  hier


16.-18. Oktober 2020 Fahrtraining mit Wolle Lohrer

das  bereits angekündigte Training mit Wolle Lohrer findet am  16.10.20 bis 18.10.20 statt.
Die Kosten belaufen sich über 225 Euro pro Teilnehmer für 5 Einheiten.

Es wird am Freitag mittag gestartet und endet am Sonntag nachmittag.

Anmeldungen ab sofort bis zum 04.10.20 an Dorit Santema.

August / September 2020

20. September 2020 - Gelassenheitstraining der Fahrsportjugend - ,,Highway to Hell‘‘

Hier geht es zu den Bildern

Hier geht es zu den Infos

 

Wir gratulieren unseren Absolventen!

Es haben alle Fahrschüler am Sonntag, 16. August die Fahrprüfung mit bravur bestanden.

Selbst die Kleinsten wurden mit sehr guten Wertnoten belohnt. Vom FA7 bis FA5 war alles dabei

 

Einsteigertraining mit Markus Metz

  •  06. 09.2020

Hierfür konnten wir Markus Metz gewinnen, Trainer B Fahren und Richter Fahren aus Dillenburg.

Markus wird jeden Fahrer eine halbe Stunde trainieren, es können ein oder mehrere Einheiten gebucht werden.

Bei Bedarf werden wir den Samstag als Trainingstag mit dazu nehmen. Kosten: 35 €/Einheit

Der Beginn des Trainings allgemein und die ungefähren Uhrzeiten der Trainingsstunden für die Teilnehmer werden nach Eingang der Anmeldungen mitgeteilt.

Anmeldungen mit Gespannart zum Training mit Markus Metz bis zum 29.08.20

Anmeldung werden erbeten an sportwart@fahrverein-st-medardus.de  oder 0151-53310016. 

 

Quadrille fahren macht Spaß!

Das erste Treffen findet am:

  • Sonntag, 23. August, 12.30 Uhr

vor dem Vereinsheim statt. Erst einmal OHNE PFERDE!

Nähere Infos kamen bereits per Mail und ihr findet sie auch im Mitgliederbereich

 

 

Kegeltraining mit Frank Schmitt

  • 01.08.2020

Kostenerstattung für den Trainber ist mit dem einzelnen Trainer abzuklären.

Anmeldungen bitte direkt an Dorit Santema sportwart@fahrverein-st-medardus.de oder 0151-53310016. 

Damit wir nicht zu viele Fahrer gleichzeitig auf dem Platz haben, wird in einer festen Reihenfolge gefahren.

 

Juli 2020

Sonntag, 12. Juli

Verspäteter Saisonstart beim Fahrverein St. Medardus Zülpich

Bei allerbestem Medarduswetter starteten am Sonntag Vormittag viele Gespanne des Vereins gemeinsam in die grüne Saison.
Eine schöne Strecke wurde vorher herausgesucht und vor Fahrtbeginn ausgeflaggt. Es ging bergauf, bergab durch Dorf, Feld und Wald.
Das gemeinsame Zwischenziel lag auf halber Stecke auf dem Bürvenicher Berg.
Bei toller Aussicht wurden alle Fahrer und Beifahrer bestens versorgt, auch für die Ponys & Pferde standen Snacks bereit.
Das war ein toller "offizieller" Start!
 
Vielen Dank an die fleißigen Organisatoren, die sich auch von den Corona-Auflagen nicht haben unterkriegen lassen!
Vielen Dank auch an unsere Fotografin, die wie immer mit ihrer Kamera dabei war.

Auf zum verspäteten Saisonstart - geplante Sternenfahrt zum Bürvenicher Berg

Wann: 12.07.2020

Infos: hier

Mai 2020

Fahrtraing

Liebe Fahrfreunde,

wir freuen uns Euch nun endlich wieder positive Mitteilungen von der Vereinsseite geben zu können.

Das  Viereck steht seit letzter Woche wieder aufgebaut auf dem Platz. Unser Platz strahlt in vollem Glanz (dank Hermann gestern noch einmal frisch gemäht.)

Nachfolgende Trainingstermine möchten wir hiermit bekannt geben:

23.05.20  offenes Kegeltraining mit Frank Schmitt

 

24.05.20  offenes Dressurtraining mit Dorit Santema

 

01.06.20 offenes Geländetraining mit drei festen Hindernissen (jeweils ein Trainer steht an einem Hindernis)

 

Anmeldungen zu allen Trainings bitte direkt an Dorit Santema ds@tierheilpraxis-santema.de oder 0151-53310016.

Damit wir nicht zu viele Fahrer gleichzeitig auf dem Platz haben, wird in einer festen Reihenfolge gefahren.

Jede Trainingseinheit dauert 30 min, ausser beim Geländetraining, da setzen wir 15 min pro Hindernis an, d.h. es wird in Gruppen gefahren.

Wie gewohnt, sind geeignete Kopfhörer/Ohrstecker von den Fahrern selbst mitzubringen.

Desweiteren bitten wir nachfolgendes noch zu beachten:

- keine Gruppchenbildung

- die Abstandsregeln(1,5 m) sind einzuhalten

- es ist nur eine Begleitperson pro Gespann erlaubt (ausgenommen Familien mit Kindern)

- das Vereinsheim muss bis auf weiteres geschlossen bleiben, Toiletten werden nach Bedarf geöffnet

 

Für die Nichteinhaltung der Bestimmungen haftet der Verein nicht!

 

(bitte beachtet die aktuelle Coronaverordnung)

 

Es grüßt euch ganz lieb Kristina im Namen des Vorstands und wir freuen uns auf Euch.

 

"Schnalle links, Strupfe rechts, Bremse los ..."

 

Kristina Neffgen
Schriftführerin FV St. Medardus Zülpich e.V.
St Michael Str. 19
52396 Heimbach
Tel.: 02425 90 90 32

Internet: www.fahrverein-st-medardus.de

 


 

DJM - ABGESAGT

Liebe Vereinsfreunde,

 

Nach einstimmigem Vorstandsbeschluss und im Einvernehmen mit der FN in Warendorf sagen wir hiermit die Deutsche Jugend-Meisterschaft und das Bundesnachwuchschampionat 2020 in Zülpich ab.

Wir danken Euch sehr für die vielen Hilfs-Zusagen bei der Turnierarbeit und für Eure freudige Bereitschaft, dieses Meisterschaftsfest mit uns gemeinsam zu feiern.

Der Entschluss der Absage ist uns nicht leicht gefallen - er war aber unumgänglich!

Wir hoffen sehr, daß wir bald unter glücklicheren Umständen wieder zusammenkommen können.

 

Bleibt gesund !

Eure

Astrid, Louis und Uschi

- die ehemalige Turnierleitung -

Januar / Februar 2020

18. Januar 2020 Winterseminar

Wir starten mit dem Winterseminar „Anti-Stress-Training“ in das neue Jahr.

Als Lehrgangsleiter konnten wir Herrn Horst Peters gewinnen.

Horst Peters war über 12 Jahre Leiter der Polizeireiterstaffel Aachen und hat seinen Beruf zu seiner Passion gemacht. Er ist nicht nur begeisterter Fahrer, sondern arbeitet mit dem aktiven Teil der Aachener Stadtreiter ständig an neuen Herausforderungen, die man mit Pferden stressfrei und kontrolliert meistern kann.

In seiner ganz Speziellen "öcher Art" wird er praxisnah mit den Teilnehmern und auch ihren Gespannen im Wechsel zwischen Theorie und Praxis individuell auf die Problemstellungen eingehen und Lösungen erarbeiten.

Mehr Infos

12. – 13. Oktober 2019

Wir blicken auf ein ereignisreiches Medardus Wochenende zurück. 

Am Samstag fanden zum zweiten Mal in diesem Jahr Fahrabzeichen Prüfungen statt. Erfolgreich abgenommen wurden das FA7 und das FA4. An dieser Stelle gratulieren wir nochmal den Prüflingen 

Am Sonntag standen dann bei bestem Medardus-Wetter zum Saisonabschluss unsere Vereinsmeisterschaften an.
Gefahren wurden in den Anspannungen Einspänner Pony, Zweispänner Pony und Einspänner Pferd jeweils ein Kombinierter Wettbewerb, der sich aus Dressur-, Kegel-, und Hindernis- Fahren zusammen setzte.

Für unseren jungen Fahrer fand noch ein Fahrerwettbewerb im Stil-Kegelfahren statt. 

Zum Abschluss des Tages wurde jeweils der besten der Fahrer Pony als Vereinsmeister Pony und der beste Fahrer Pferde als Vereinsmeister Pferde ausgezeichnet.

Die Vereinsmeistertitel gingen an Johanna Biermann und Sara Goth. 
Wir gratulieren an dieser Stelle allen platzieren Fahrern und natürlich ganz besonders unseren Vereinsmeisterinnen

Turnier in Zülpich Enzen

Wir gratulieren der strahlenden Siegerin und den Plazierten.

Eine super Starterbilanz bei der Freizeitfahrer Hindernisprüfung in Zülpich Enzen. Von insgesamt sechs Gespannen sind fünf  vom Fahrverein St. Medardus gestartet! 

Der erste Platz ging an Barbara Bierth, Platz zwei an Julia Hoekstra und direkt dahinter auf Platz drei landete Louisa Müller. Alle drei Fahrerinnen hatten ihren ersten Tunierstart.

Weiter so!

 

Turnier Südlohn

Mit einem Turnier im westfälischen Südlohn-Oeding ging es vom 26. -28. April bei den Fahrern des Fahrvereins St. Medardus weiter im Saisonverlauf. Gleich vier Teilnehmer gingen in den verschiedenen Kategorien an den Start.

Für Dr. Dirk Sonntag und “Diego” gab es in Südlohn, in einem starken Starterfeld, eine Premiere mit einer Dressur und einem Hindernisfahren der Klasse M (Einspänner Pony).

Bei den Pony-Zweispännern starteten Johanna Bierth mit ihren Ponys “Don Camillo” und “Peppone” und Patrick Neffgen mit “Mr. Pommeroy” und “Admiral Schneider” in der kombinierten Prüfung der Klasse M. Johanna Bierth erreichte schliesslich im Hindernisfahren einen hart erkämpften siebten Rang mit Platzierung und einen 5. Rang, knapp ausserhalb der Plätze, in der Gesamtwertung.

Dorit Santema, die in der Kombinierten Prüfung der Einspänner Pferde Klasse M gleich mit zwei Gespannen an den Start ging, konnte sich in der Gesamtwertung mit “Boogie Woogie” den vierten Platz sichern.

 

Besuch der Fahrsportmesse Paard&Koets 20. April 2019

Gelungener Start in die Turniersaison 2019

Mit einem beeindruckenden dritten Platz in der kombinierten Wertung (Abt.2) der
Zweispänner Ponys Kl. A, starteten Johanna Bierth und ihre beiden Ponies “Don
Camillo” und “Peppone” am Wochenende in die neue Turniersaison.
Unter insgesamt 31 Gespannen, die zu dieser Prüfung angetreten waren, erkämpften
sie sich im westfälischen Wettringen in der Dressur den 4. Platz (Abt. 1) mit der
Wertnote 7,05. Im Hindernisfahren zeigten Fahrerin und Ponies dann gute Nerven,
die mit einer fehlerfreien Fahrt und einem dritten Platz (Abt. 2) belohnt wurden. Bei
der abschließende Geländeprüfung reichte der sechzehnte Platz mit 39,91
Strafpunkten für einen Platz auf dem Siegertreppchen in der Gesamtwertung.

Bei der Dressurprüfung der Einspänner Pferde der Klasse A, konnte Paula Billmann
mit “Elbert P” einen fantastischen ersten Platz erfahren.

Der Fahrverein St Medardus beglückwünscht Johanna Bierth und Paula Billmann zu
diesem gelungenen Saisonauftakt und wünscht ihnen und allen Turniergespannen
des Vereins eine erfolgreiche Saison.

 

Johanna Bierth in Wettringen