Verein

Der Fahrverein wurde im Oktober 1985 als Fahrverein St. Medardus Wisskirchen e.V. in Euskirchen-Wisskirchen gegründet.

Motiv der Gründer war es, die im Kreis Euskirchen weitgehend in Vergessenheit geratene Kunst des Anspannens und Fahrens zu neuem Leben zu erwecken. Dies ist in den seitdem vergangenen Jahren bestens gelungen.

Die Mitgliederzahl ist von 11 Gründungsmitgliedern auf weit über 100 angewachsen. Mehr als 30 Gespanne vom Pony-Einspänner bis zum Pferde-Vierspänner haben ihre Heimat in unserem Fahrverein gefunden. Fahrturniere mit Prüfungen bis zur Klasse S sowie die mehrmalige Ausrichtung von Rheinischen Meisterschaften haben den Verein über die Landesgrenzen hinaus  bekannt gemacht. Die Veranstaltungen des Fahrvereins erfreuen sich ständig wachsender Beliebtheit beim einheimischen und angereisten Publikum.

Die Ambitionen der Mitglieder reichen vom Freizeitfahren bis zur Teilnahme an Turnieren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Auf die Erfolge unserer Mitglieder auch bei den Deutschen und Rheinischen Meisterschaften der vergangenen Jahre sind wir stolz. Aber auch viele Aktivitäten der Freizeitfahrer werden von uns organisiert oder gefördert.

Ein wichtiges Ziel der Satzung des Vereins, der von Beginn an als gemeinnützig anerkannt ist, ist die Ausbildung von Fahrern und Pferden nach dem Achenbach-System. Dieses System ermöglicht das Gespannfahren unter größtmöglicher Sicherheit und Pferdeschonung. Dies gilt auch im Hinblick auf die Gewinnung von Nachwuchs, sei es von erwachsenen Neueinsteigern oder insbesondere von Jugendlichen.

Dazu werden in der Regel einmal jährlich im Frühjahr Fahrkurse angeboten, für deren Durchführung Vereinsmitglieder selbstlos ihre Gespanne zur Verfügung stellen.  Die  Kurse enden mit einer Prüfung zum Erwerb von Fahrabzeichen nach der Klassifizierung der FN (Kl.5 bis Kl.2 sowie Kutschenführerschein). Falls erforderlich, können auch einzelne zuvor zu erwerbende Abzeichen, wie z.B. Basispass oder andere, erworben werden.  Im Laufe der Zeit wurden  weit über 200 Kursteilnehmer erfolgreich ausgebildet, eine Zahl, die erst durch den unermüdlichen Einsatz unserer vereinsinternen Trainer  (2 Trainer A, 6 Trainer B)  ermöglicht wurde.

Auch für bereits ausgebildete und erfahrene Mitglieder bietet der Fahrverein  Fortbildungs- und Trainingskurse an. Zu diesem Zweck werden von Zeit zu Zeit erfahrene Ausbilder eingeladen, um ihr umfangreiches Wissen in Theorie und Praxis an die Fahrer weiterzugeben.

Neben Sport- und Freizeitaktivitäten sind gesellige Veranstaltungen beliebte Höhepunkte im Vereinsjahr.

Der Fahrverein hatte für lange Jahre ein Fahrgelände in Euskirchen-Wisskirchen gepachtet, auf dem die Mitglieder eine umfangreiche Infrastruktur errichtet hatten. Leider konnte der Pachtvertrag nach einem Eigentümerwechsel nicht weitergeführt werden.

Um einen Neuanfang zu ermöglichen, wurde von der Mitgliederversammlung im  März 2009 ein neuer Vorstand gewählt und der Umzug des Vereins nach Zülpich beschlossen.

Der Verein wurde umbenannt in „Fahrverein St. Medardus Zülpich e.V.“, der seitdem seine Heimat in Zülpich am Wassersportsee hat.

Es wurden der Bau eines Vereinshauses und die Neuanlage eines Fahrplatzes beschlossen. Nach dem ersten Spatenstich im Juli 2009 wurden in  Eigenleistung das Vereinshaus und der Fahrplatz erstellt; beides konnte im September 2010 offiziell eingeweiht werden. In den vergangenen Jahren wurde die Anlage Zug um Zug weiter ausgebaut und stellt derzeit ein Schmuckstück mit allerhöchstem Nutzwert dar.

 

 

 

 

1. Vorsitzender

Gerhard Thelen
Vorsitzender@fahrverein-st-medardus.de

2. Vorsitzender

Hermann Foemer
Stellvertreter@fahrverein-st-medardus.de

Kassiererin

Cordula Jurreit
Kassierer@fahrverein-st-medardus.de

Sportwart

Dorit Santema
Sportwart@fahrverein-st-medardus.de

Schriftführer

Kristina Neffgen
Schriftfuehrer@fahrverein-st-medardus.de